Loading…
trust-1418901_1920

Vertrauen heißt es aktiv zeigen

Nur wer Vertrauen zeigt wird es von anderen zurückbekommen!

Mangelndes Selbstvertrauen kann sich auf vielerlei Wegen zeigen. Es kann sich in deinen Geldproblemen oder Beziehungskonflikten, inm „Ich möchte unbedingt einen Partner, finde aber keinen“-  Problem zeigen. Es kann sich darin äußern, dass du mehr arbeitest als dir gut tut, dass du sehr unruhig bist und es dir schwer fällt zur Ruhe zu kommen und Geduld zu bewahren. Es kann sich darin äußern, dass du versuchst andere zu kontrollieren und sie in ihrer Eigenständigkeit zu berauben, dass du alles alleine machen must, an anderen gerne etwas auszusetzen hast, weil du dich selbst nicht annehmen kannst wie du bist.

 

Es gibt keine äußere Sicherheit. Sicherheit gibt es nur in dir!

Die absolute Sicherheit, dass etwas immer so ausgeht wie wir es uns wünschen haben wir nie. Wir können weder das Leben, noch andere einsperren oder kontrollieren. Was wir jedoch kontrollieren können sind wir selbst und das Vertrauen das wir uns entgegen bringen. Es geht nicht darum etwas zu leben was nicht DU bist oder was du nicht willst. Es ist wichtig, dass du weißt und sagst was du willst. Dennoch: Echt zu lieben und eben zu vertrauen heißtauch anderen Freiräume einzugestehen, die Freiheit zu geben selbst zu sein. Ja, das ist ein sensibles Thema denn wir setzten Freiheit und Freiraum leicht mit „verletzt werden“ und „betrügen“ gleich. Wir alle sind schon verletzt worden oder hatten das Herz gebrochen. Aber heißt das, du musst wieder verletzt werden?

 

Wenn andere unser Vertrauen missbraucht haben

Wenn andere dein Vertrauen missbraucht haben oder wenig Vertrauen in andere hast ist dies nur ein Indiz dafür, dass du kein wirkliches Vertrauen in dich selbst hast. In uns selbst die Kraft und das Vertrauen zu finden und in das zu glauben was wir fühlen und wollen, anstatt die Bedürfnisse anderer über die unsrigen zu stellen, ist der Beginn von echtem Selbstvertrauen. In unseren Partnerschaften gilt es authentisch zu sein und zu sagen was wir möchten. Anderen Freiheiten zu geben heißt nicht, sie über die deine zu stellen. Deine Freiheit ist es deine Bedürfnisse und Wünsche zu äußern und sie ernst zu nehmen, ja im Falle zu verteidigen. Partnerschaften sind wunderbar um uns zu zeigen, wo wir mit unserer Selbstliebe stehen. Nirgendwo sonst sind wir so verletzlich und verwundbar wie in unseren Partnerschaften und Beziehungen zu anderen Menschen. Darin liegt unsere Chance. Partnerschaften oder eine nicht vorhandene Wunschpartnerschaft sind ein wunderbarer Spiegel des Vertrauens in uns selbst. Vertrauen wir uns selbst nicht, vertrauen wir auch keinem anderen und kein anderer kann uns wirklich vertrauen. Vertrauen wir dem anderen nicht, so muss er uns dieses Verhalten wiederspiegeln. Wir bekommen was wir in unseren wiederkehrenden Gedanken und Gefühlen produzieren.

 

Solltest du dich nun wiedererkennen so frage dich:
  • Warum glaubst du dir, deinem Partner und dem Leben nicht vertrauen zu können?
  • Was glaubst du sind die Ursachen deines Misstrauens?
  • Und was könntest du tun um dir mehr zu vertrauen?

 

Was heißt Vertrauen haben?

Vertrauen haben heißt in erster Linie zu wissen, zu fühlen und danach zu handeln, dass dir alles gegeben ist, dass du alles hast was du für dein Glück brauchst. Haben wir dieses Vertrauen nicht oder nur teilweise dürfen wir uns durch eine bewusst getroffene Entscheidung darauf ausrichten und in jedem Moment neu danach handeln.

In meinem Workshop SELBSTLIEBE lernst du alles zum Thema Selbstvertrauen! (hier klicken)

Gerade wenn es dir aufgrund deiner Kindheit an essentiellem Ur-Vertrauen mangelt ist es sehr wichtig, dass du dir deiner Gedanken und Gefühle bewusst wirst und aktiv daran arbeitest dich selbst mehr zu lieben und anzunehmen.

Hier kannst du einen Selbsttest machen, um herauszufinden wie es um dein Selbstvertrauen steht. (hier klicken)

 

Ich wünsche dir viel Vertrauen in Dich und das Leben!

Dein

unterschrift-002-kopie

Schreiben Sie einen Kommentar