Loading…
ursache-der-meisten-unserer-probleme

Die meisten unserer Probleme lassen sich auf eine entscheidende Tatsache zurückführen

Viele halten es noch für spirituellen und philosophischen Schnickschnack. Ein Luxusproblem unserer Zeit, etwas „das man ja sowieso nicht wissen kann“.Dem ist mitnichten.

 

Schon die antiken Griechen hoben die Inschrift „Gnothi seauton“, zu deutsch „Erkenne dich selbst!“, als Inschrift am Apollotempel in Delphi zu einer ihrer höchsten Weisheiten.

 

Wie wichtig es also ist sich selbst zu kennen, zu wissen wer du bist und daraus ein klares Selbst-Verständnis darüber zu entwickeln, was du wirklich möchtest in diesem Leben ist nicht nur eine „neue Erscheinung“, die heute um so wichtiger wird, sondern eine uralte Weisheit, die sich durch alle Einweihungsschulen dieser Welt hindurchzieht.

 

Wenn du nicht weißt wer du bist, was du möchtest und wohin deine Reise gehen soll bist du ein Fähnchen im Wind, ein Blatt, das vom Leben umhergefegt wird wie es dem Wind passt, ein Boot auf den Weiten des Ozeans ohne Richtung und Ziel.

 

Ja, sicher. Wir alle sind auch „Blätter“ und haben nicht immer den Einfluss darauf woher der Wind kommt und wie stark er weht aber, wir haben die Wahl wie wir den Wind nutzen wollen.

 

Denn wir können uns uns ein starkes „Schiff“ bauen und Segel setzen.

 

So auch das Zitat, welches Aristoteles nachgesagt wird:

| „Wir können den Wind nicht ändern [und auch nicht immer woher er weht],
aber
[wir können] die Segel anders setzen.“ |

 

Das Leben ist wie ein Ozean auf dem wir alle in unseren Booten umherschippern. Manchmal eine Zeit gemeinsam mit anderen in relation-ships oder  friend-ships oder wieder alleine, nur auf uns gestellt. Gerade diese Zeiten sollten wir nutzen!

 

Deine Aufgabe ist es nicht zu versuchen den Ozean zu zähmen oder in Panik den Wellen auzuweichen. Deine einzige Aufgabe ist es stetig an deinem Lebensschiff zu bauen, einen möglichst klaren Kurs zu finden, starke Segel zu setzen und den Kurs dann so gut du kannst zu halten.

 

Wenn du ein Schiff baust beginnst du nicht am Segel. Du beginnst am Rumpf. Bevor du also an deinen Segeln basteln kannst, starte mit dem Grundgerüst. Eines, das es erlaubt große und starke Segel zu setzen und den Winden und Wogen des Lebens standhält.

 

Dieses Grundgerüst bildest du aus 3 Teilen, welche auch die Hauptsäulen
meiner Arbeit darstellen:

  1. Ein klares Selbstverständnis (Wissen wer du bist)
  2. Eine klare Richtung im Leben (Klarheit, darüber was du möchtest, wohin du willst, eine Lebensvision)
  3. Einer Lebensaufgabe (Berufung, Lebensmission)

 

Vereint ergeben diese 3 Bereiche unseren Zweck und Sinn im Leben, deinen essentiellen Lebenszweck.

Wenn du wissen möchtest, was du willst im Leben und nicht weiter Spielball anderer, deiner Emotionen und Ängste sein willst, sondern selbst deine Leben kraftvoll bestimmen möchtest, sind das die Ansätze, die du verfolgen musst.

 

Wer mich aus meinen Coachings kennt weiß, dass ich den Lebenszweck, als die entscheidenste aller Lebenssäulen betrachte, denn ohne diesen behalten andere Lebensbereiche wie Gesundheit, Beziehung/Familie und Co keine Substanz.

 

Wie willst du eine glückliche und erfüllte Beziehung führen, wenn du nicht
selbst in dir den Halt, die Richtung und das Fundament gefunden hast.

Wie willst du beruflich erfolgreich sein, wenn du nicht weißt welcher Beruf
wirklich der Deine ist, dir die die Erfüllung und Freude bietet, die du dir wünscht.

Wie willst du richtige Entscheidungen treffen, wenn du nicht weißt,
welcher Weg dir und deiner wahren Natur am meisten entspricht.

Wie willst du dich eines Tages in Dankbarkeit und ehrlicher Zufriedenheit umdrehen können, wenn du dein Leben Dingen geopfert hast, die am Ende keine Relevanz haben.

 

Es führt also kein Weg daran vorbei, ob du willst oder nicht, dass du dir eines Tages selbst begegnen und dir Rechenschaft ablegen musst.

 

Wie du das nun auch sehen magst, ob du weiterhin aufschiebst oder endlich deine Hausaufgaben machst. Schöner wird es nicht!

Vergiss bei deiner Entscheidung, die du JETZT treffen kannst und du damit dein Leben für immer prägen kann, eines nicht:
Auch Dein Leben ist endlich und jeder Atemzug könnte Dein letzter sein.

 

Wenn wir dem Tod ins Auge blicken, vielleicht schon mit dem Tod oder Menschen, die im Sterben lagen konfrontiert waren, wird alles plötzlich „echt“.

 

Die einzig entscheidende Frage die wir uns dann nur noch stellen ist:

Was tue ich eigentlich mit meinem Leben!?
Und wer war ich eines Tages… Was habe ich hinterlassen?

 

Treffe eine Entscheidung. Du kannst Hier und Jetzt alles für immer wenden!

Ich bin hier um dir zu helfen, dein Grundgerüst zu bauen!!

 

unterschrift-002

Schreiben Sie einen Kommentar